JIU-JITSU

… setzt sich aus den Schriftzeichen JIU od. JU (sanft / geschmeidig / nachgiebig) und JITSU od. JUTSU (Kunst / Technik) zusammen, und ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung.

Dabei soll nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet, sondern – nach dem Prinzip “Siegen durch Nachgeben” – so viel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

Ziel ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient durch Schlag- / Stoß- & Tritttechniken (Atemi waza), Wurf- (Nage waza), Hebel- (Kansetsu waza) und Würgetechniken (Shime waza) unter Kontrolle zu bringen bzw. kampfunfähig zu machen.

Wie auch in anderen Kampfkünsten, wird Jiu-Jitsu in unterschiedliche Stilrichtungen untergliedert.

SanDo Engerwitzdorf unterrichtet eine Mischung aus traditionellem Jiu-Jitsu beeinflusst von Techniken aus dem Aikido, Judo und Karate, gepaart mit Aspekten der modernen Selbstverteidigung.

Der Weg bis zum Sensei (Meister) – also bis zum 1. Dan (Meistergrad) ist durch sogenannte Kyu-Prüfungen (unterschiedliche Schüler- / Gürtelgrade) vorgegeben. Die verschiedenen Gürtel zeigen wie viele Prüfungen bereits abgelegt wurden. 

Regelmäßiges Training der Techniken und Weiterbildung bei nationalen und internationalen Lehrgängen mit angesehenen Meistern ermöglichen unseren Mitgliedern ab dem 14. Lebensjahr das Erlernen dieser wunderschönen und alten Kampfkunst Jiu-Jitsu

Weitere Infos über Jiu-Jitsu [hier]

Trainer

Daniel Redl
Johannes Middeke
Markus Braun

Trainingszeiten

 MONTAG 

  • JIU-JITSU

    Wettkampf

DONNERSTAG

  • JIU-JITSU

SAMSTAG

  • JIU-JITSU

    Nach Vereinbarung